Startseite Mitgliedsbühnen Auf dem Spielplan Weiterbildung Mitteilungen / Neues Gesuche / Angebote Vorstand / Kontakt / Disclaimer

 

Landesverband

Bremer Amateurtheater

 

 

Hier das aktuelle  Weiterbildungsprogramm  des Landesverbandes

 

- es wird gefördert durch den  Senator für Kultur der  Freien Hansestadt Bremen –

 

Teilnehmer/innen an unseren Lehrgängen müssen nicht einem Theaterverein/verband angehören, Interessenten dafür werden so weit berücksichtigt, wie Plätze frei sind.  

 

 

A.  Maskenbildner-Kursus                                                        Sonntag, 15. April 2018

 

im  Theater am Goetheplatz  Bremen              mit  Andrea Huss (Maskenbildnerin ebendort)

 

von  10 bis  14 Uhr  > Treffen um  9:50 Uhr vor Hauptportal des Theaters <

 

Die TeilnehmerInnen nennen sinnvollerweise bereits bei der Anmeldung, welche speziellen Aufgaben sie besprochen / ausgeführt haben möchten!

 

 

è  anmelden bitte über die Vereine an  Landesverband BAT (Adresse siehe unten)

     bis  5.4.18  für Kursus A, bis 1.5.18  für Seminar B hierunter.

     Die Ausschreibung zu beiden Lehrgängen geht / ging an alle Vereine.

 

 

B.  Wochenendseminar für Spieler/innen  (u. Spielleiter/innen!)        1. – 3. Juni  2018       

 

im  Tagungshaus Bredbeck  OHZ-Freißenbüttel

  

von Freitag, 17:30 Uhr (zum Abendessen  18 Uhr)                

bis Sonntag, 14 Uhr                             

                 mit  Markus Herlyn

    (Regisseur, Schauspiellehrer)

 

Szenen entwickeln und darstellen  Was gehört zu einer stimmigen Theaterszene und was zeichnet einen lebendigen Dialog aus? Das Seminar bietet viele praktische Anleitungen und Impulse zur Entwicklung und Darstellung von Theaterszenen. Und das mit Beispielen aus dem „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (W. S.) und der „Möwe“ von Anton Cechov  (keine Angst vor diesen Klassikern, gerade Shakespeares Werke haben viel mit „Volksthater“ gemein!). Die szenischen Umsetzungsentwürfe werden gemeinsam entwickelt und ausgearbeitet, die Teil-nehmer werden sich regie- und schauspieltechnisches Wissen aneignen können.

 

Im Zentrum stehen die Situation der Szene, Konflikte und „Events“ als Motoren der Handlung, Pausensetzung und Rhythmus der Szene, die physischen Handlungen der Figuren auf der Bühne, der gute Kontakt untereinander und die angemessenen Reaktionen der Darsteller auf die szenischen Ereignisse. Alles das sind essentielle Erfordernisse bei jedem Stück, egal, welcher Kategorie zugehörig!

 

Das Wochenendseminar ist offen für TeilnehmerInnen jeden Alters, mit und ohne Erfahrung im Theaterspiel. Eine Vorbereitung ist nicht zwingend notwendig. Aber es ist sicherlich von Vorteil, sich vorab einmal mit den beiden Stücken zu beschäftigen (Reclam-Heft zu 2 bzw. 3 €). – Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

 

 

 

 

Anmeldung sowie

Anfragen in Weiterbildungsangelegenheiten an  Günter Gräbner 

(Anmeldung von Bremer Verbandsmitgliedern über deren Vereine!)

 

Telefon  0421 / 44 12 78; eMail: hbgraebner@t-online.de

Briefanschrift: Blankenburger Str. 9, 28205 Bremen

 

 

-----------------------------------------------

 

 

Im Zuge der angestrebten Kooperation mit den Nachbar-Landesverbänden ("Nordverbund") auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung verweisen

wir auf deren Seminar-Angebote, im "Netz" zu finden (s. u.).

Mitglieder aus unseren Vereinen können sich demgemäß in HH, Nds, S-H anmelden, sie zahlen für ihre Teilnahme einen geringen , z. T. gar keinen Aufschlag.

Wer sich von unseren Bühnen "auswärts" weiterbilden möchte, kann das ohne Rückfrage beim

LV Bremen machen, er möge das nur dort kundtun.

 

Hier die Website-Kennungen:

www.hamburger-amateurtheater.de ("Kurse")

www.amateurtheater-niedersachsen.de ("Fortbildung")

www.amateurtheater-sh.de ("Angebot & Termine"/“Seinarangebot“; sh = Schleswig-Holstein)

 

-----------------------------------------------

 

 

Fortbildung nach dem Programm des  Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT):

siehe  www.bdat.info; über diese Website Verlinkung zu seinen Mitgliedsverbänden

und deren Fortbildungsprogrammen möglich. Bei Interesse evtl. anfragen

bei: s. o.